Sonntag, 9. September 2012

Vampire Academy - Blaues Blut [Rezension]

Vampire Academy
Blaues Blut

von Richelle Mead

Originaltitel: Frostbite (Vampire Academy #2)
Deutscher Titel: Blaues Blut
Verlag: Egmont LYX
Seitenzahl: 298
Preis als Hardcover: -/- [DA] | -/- [EA]
Preis als Taschenbuch: 12,95 € [DA] | 7-9 € [EA]
Preis als Kindle Edition: 11,99 € [DA] | 5,27 € [EA]
Leseprobe: Vampire Academy - Blaues Blut

DA = Deutsche Ausgabe, EA = Englische Ausgabe

Über die Autorin

Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Mit der Succubus-Serie und ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.

Klappentext

Rose' Liebesleben steht wieder einmal auf dem Kopf. Ihr bester Freund Mason ist hoffnungslos in sie verliebt, und ihr hinreißend gut aussehender Mentor Dimitri hat offenbar ein Auge auf eine andere geworfen. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi-Vampire die Akademie St. Vladimir in höchste Alarmbereitschaft. Die Strigoi haben sich mit Menschen verbündet, und nicht einmal Tageslicht bietet Schutz vor den tödlichen Blutsaugern ...

Rezension


Mir persönlich hat dieser zweite Band noch besser gefallen, als der erste.
Wir erfahren sehr viel mehr über die Protagonistin Rose und ihre Vergangenheit, lernen sogar ihre zuerst verhasste Mutter kennen. Die Beziehung zu Dimitri ist nach wie vor eine Unmöglichkeit, die aber nachvollziehbar von beiden Seiten beleuchtet wird. Obwohl Rose' Freundin Lissa immer noch eine zentrale Rolle spielt, dreht sich nicht mehr alles um sie. Auch der ganze pupertäre Schullalltag, der im ersten Band zuweilen etwas genervt hat, tritt zum Glück mehr in den Hintergrund, zugunsten von Tiefgründigkeit und Storytelling. Sogar ich konnte am Ende der überheblichen Mia etwas abgewinnen, und das will schon etwas heißen ;)

Die Geschichte ist anfangs nicht ganz so spannend und nimmt eher eine passive Stellung ein. Erst als es zum Finale hin ausläuft, die Spannung pur vorprogrammiert, auch wenn ich Teile der Geschichte schon vorausahnen konnte.

Der Schreibstil ist unverändert sehr gut und schafft es weiterhin, einem die extrovertierte Rose sympathisch und gut zu vermitteln. Sehr schön!

"Blaues Blut" ist ein würdiger Nachfolger zu "Blutsschwestern" und hat es geschafft, in puncto Charaktere noch eine Schippe draufzulegen. Einziger Mankopunkt ist die anfangs fehlende Spannung und die leichte Vorhersehbarkeit der Story.

Wertung
Story: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Sprache/Schreibstil: 4,5/5
Emotional: 3,5/5
Endwertung: 4,125
Altersempfehlung: 14 Jahre



Rose' Geschichte geht weiter in ...



♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Kommentare:

Anna Gerz hat gesagt…

Die Cover von Vampiracademy sind bei dir ja ganz andere . :o die sehen ja voll coool aus , also die die ich habe da finde ich die cover auch cool aber ich wusste nciht dass es solche gibt

Lenchen hat gesagt…

@ Anna Gerz

Das sind die Weltbildausgaben, die es nur exklusiv bei Weltbild gibt :)
Mir persönlich gefallen diese Cover sehr viel besser, als die "normalen" von Lyx, und da ich sowieso die komplette Reihe von Weltbild besitze, habe ich diese Cover genommen ;)